Ausgedruckt von http://osterode-harz.city-map.de/city/db/011302017400/grenzlandmuseum-in-tettenborn

Grenzlandmuseum in Tettenborn

Interessantes über die Grenze

Bildurheber: (c) Michaela Wille

Bildurheber: (c) Michaela Wille



Das Grenzlandmuseum befindet sich in der kleinen Ortschaft Tettenborn im Südharz.
In unmittelbarer Nähe von Tettenborn verlief bis zum Jahre 1989 die ehemalige Grenze zur DDR. Im Jahre 1992 wurde durch eine Ost/West-Produktion aus 5 Gründungsmitgliedern mit dem Bau des Grenzlandmuseums begonnen und konnte am 12. November 1992 eröffnet werden. Insgesamt waren bis heute ca. 11.000 Stunden unbezahlter Arbeit nötig, um das Grenzlandmuseum aufzubauen und ständig zu erweitern.

Bildurheber: (c) Michaela Wille



Am 21. Juni 2006 konnte der 100.000 Besucher empfangen werden, mittlerweile hat sich die Besucherzahl auf 130.000 erhöht.

26 Fernsehteams und 16 Rundfunkteams aus der ganzen Welt besuchten bisher das Grenzlandmuseum und so wurde es durch Medien und Presse weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

Bildurheber: (c) Michaela Wille




Im Grenzlandmuseum wird alles Positive und Negative aus dem Zeitraum der Südharzgrenze gezeigt. Man findet hier nur einmalige Originale, unter anderem eine originale Selbstschussanlage, Unterlagen über Fluchtversuche und einige der höchsten Orden, die vergeben wurden.

Bildurheber: (c) Michaela Wille

Desweiteren die originale Führungsstelle, Grenzsicherung und Signalzaun, ein zur Flucht genutzter Heißluftballon, Uniformen, sowie Lebensmittel und Spirituosen aus der ehemaligen DDR.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.gm-badsachsa.de

Anschrift:
Grenzlandmuseum e. V.
im Dorfgemeinschaftshaus Tettenborn
37441 Bad Sachsa/Tettenborn

Tel.: +49 5523 999773
Mail: info@gm-badsachsa.de

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen